Dr. Philip von der Meden

Contact

vondermeden@fhm-law.de
T +49 (0)40 36 111 83-0
F +49 (0)40 36 111 83-33

 

Certified Specialist in Criminal law Dr. Philip von der Meden represents individuals and companies in all areas of corporate criminal law as well as penal tax law.

Philip von der Meden graduated from Bucerius Law School in Hamburg and Gonville & Caius College in Cambridge. He holds a PhD in philosophy of law from Bucerius Law School for which he had been awarded a scholarship by the German National Academic Foundation. During his time as a PhD student, he also studied philosophy.

Dr. von der Meden started his career as a criminal defence lawyer in a medium-size law firm, before he founded FHM together with Michael Fuhlrott and Mayeul Hiéramente. He is a Certified Specialist for Criminal law (Fachanwalt für Strafrecht) and is the author of a variety of publications in that field.

Philip also publishes for a broader audience, for example in newspapers. He has many years of experience as a lecturer at different universities (Bucerius Law School, Universität Hamburg, Hochschule Fresenius).

Areas of Expertise

Representation of individuals in all stages of criminal proceedings
Representation of companies
Internal Investigations
Representation of injured parties
Representation of witnesses
Criminal compliance
Product liability in criminal cases and industrial accidents
Labour criminal law
Penal tax law
Competition law offences
Insolvency criminal law
International criminal law/Extraditions
Constitutional complaints/ECHR applications

Memberships

  • German Bar Association (DAV)
  • Criminal Law Section of the DAV
  • Economic Criminal Law Association (WisteV)
  • Alumni of the Bucerius Law School
  • Alumni of the German National Academic Foundation

Publications

Wann ist eine Aussage selbstbestimmt?, Anm. zu BGH, Urteil vom 06. März 2018 – 1 StR 277/17 –
juris-PraxisReport Strafrecht 14/2018

Die Berücksichtigung von Einlassungen des Angeklagten in der Revision
NStZ 2018, 77

Im Zweifel für den Fiskus
Süddeutsche Zeitung vom 10.07.2017 (http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-im-zweifel-fuer-den-fiskus-1.3623352)

Insolvenzverschleppung und andere strafrechtliche Risiken, in: Römermann (Hrsg.),
Sanierungshandbuch für Steuerberater, 1. Aufl. 2017, S. 89 ff.

Betrug durch fehlerhafte Abrechnungen des Insolvenzverwalters? – Zur Sperrwirkung des § 352 StGB
ZIP 2017, 941 (zusammen mit P.-J. Solka)

Wie bei Kafka
Süddeutsche Zeitung vom 29.06.2016 2 (http://www.sueddeutsche.de/politik/gastkommentar-wie-bei-kafka-1.3100337)

Korruption in der Verwalterszene?!?
ZInsO 2015, 2267 (zusammen mit V. Römermann)

Beweisverbote im Kartellverfahren gelten nur im Ausnahmefall
(Anmerkung zu EuG, Urteil v. 16.06.2015 – T-655/11)
GWR 2015, 367

Bußgeld gegen Rechtsnachfolger weiterhin nur bei wirtschaftlicher Nahezu-Identität
(Anmerkung zu BGH, Beschluss v. 16.12.2014 – KRB 47/13)
GWR 2015, 260

Mitversicherung von Richtern – Gefahr der Korruption in der Insolvenzverwaltung
Forderungs-Praktiker 2015, 164

Eine Unrechtsvereinbarung scheidet bei Präsenten an Amtsträger in aller Offenheit grundsätzlich aus
(Anmerkung zu OLG Düsseldorf, Beschluss v. 29.04.2015 – III-1 Ws 429/14)
GWR 2015, 403

Objektive Zurechnung und mittelbare Täterschaft (Teil 2)
JuS 2015, 112

Objektive Zurechnung und mittelbare Täterschaft (Teil 1)
JuS 2015, 22

Rausch ist Privatsache
Süddeutsche Zeitung vom 24.7.2015 (http://www.sueddeutsche.de/politik/aussenansicht-rausch-ist-privatsache-1.2578951)

Anwalt ihres Misstrauens
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.8.2015 (zusammen mit V. Römermann)

Schwerer Landfriedenssalafismus
Legal Tribune Online vom 20.10.2014 (https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/lg-wuppertal-salafisten-demonstration-berufung/)

Kommerzielle Sterbehilfe – Geschäft oder letzte Chance?
Legal Tribune Online vom 15.08.2014 (https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/kommerzielle-sterbehilfe-strafbar-suizid-verbot-aerzte/)

Jugendstrafrecht für Erwachsene
Legal Tribune Online vom 21.07.2014 (https://www.lto.de/recht/feuilleton/f/fahrverbot-fuer-steuersuender-individuelle-strafen-jugendstrafrecht/)

Freislers Erbe
Süddeutsche Zeitung vom 23.5.2014, S. 2

Unzureichende Belehrung über Gebühren: Strafbarkeit des Anwalts wegen Betrugs?
AnwBl. 2014, 1000 (zusammen mit V. Römermann)

Das Recht, Rechte zu haben, WVB, 2013 (Dissertation).

Who is a primary subject of justice? Rawls’ concept of the person, Nussbaum’s critique and the concept of autoaxional systems
Bucerius Law Journal (BLJ) 2013, 32 (http://law-journal.de/archiv/jahrgang-2013/heft-1/who-is-a-primary-subject-of-justice/)

Zur Verfassungswidrigkeit der Auslegung des Sittenwidrigkeitsbegriffs i.S.d. § 228 StGB
HRRS 2013, 158 (https://www.hrr-strafrecht.de/hrr/archiv/13-05/index.php?sz=7)

Das Unglück der Anderen
taz vom 8.4.2011

Zum Schaden beim Sportwettenbetrug
Bucerius Law Journal 2007, 61 (http://law-journal.de/wp-content/uploads/2013/09/BLJ_Ausgabe_2007_02.pdf)