Strafrechtliche Risiken der Geschäftsführung aus Arbeitgebersicht

6. April 2018

Unternehmerisches Wirken ist gefahrgeneigte Arbeit – insbesondere für Geschäftsführer als vertretungsberechtigtes Organ der Gesellschaft. Schnell droht eine strafrechtliche Haftung für Geschäftsführer. Dr. Mayeul Hiéramente erklärt hierzu aus seiner anwaltlichen Erfahrung:

„Die stete Ausweitung strafrechtlicher Haftung durch Gesetzgeber und staatsanwaltschaftliche Praxis bringen es mit sich, dass der Tätigkeit als Geschäftsführer einer GmbH das Risiko strafrechtlicher Ermittlungen und Sanktionierung inhärent ist. Kleine Nachlässigkeiten und wirtschaftliche Krisen können die Ermittlungsbehörden auf den Plan rufen. Geschäftsführer sollten sich daher der wichtigsten Gefahrenherde bewusst sein und geeignete organisatorische Vorkehrungen wie z. B. die Implementierung geeigneter Compliance-Maßnahmen vornehmen. Ein in der Praxis oft vernachlässigtes Thema ist die Prävention im Bereich des Personalwesens. Dabei schlummern im gesamten Zyklus der Beschäftigung eines Angestellten – Anstellung, Beschäftigung und Kündigung – strafrechtliche Risiken für die Geschäftsführung.“

Artikel und Vertiefungshinweise

Diese Gefahren und sinnvolle Reaktions- und Vorsorgemöglichkeiten stellt der Beitrag von Dr. Hiéramente „Strafrechtliche Risiken der Geschäftsführung aus Arbeitgebersicht“ als Teil des E-Books „GmbH-Geschäftsführer 2018“ dar, das Sie hier kostenlos herunterladen können.

Als pdf-Dokument stellen wir Ihnen den strafrechtlichen Beitrag als gesondertes Dokument gerne zum download zur Verfügung:

Strafrechtliche Risiken der Geschäftsführung

Ihr Ansprechpartner

Dr. Mayeul Hiéramente

Weitere Neuigkeiten

Rechtsprechungswechsel im Arbeitsstrafrecht

Übertragung der steuerstrafrechtlichen Irrtumsregeln auf den Sozialversicherungsbetrug Vorwürfe des Sozialversicherungsbetrugs (Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt nach § 266a Strafgesetzbuch (StGB)) gehen meistens Hand in Hand (…)

weiterlesen