Niedersächsische Personalfachtagung

10. April 2018

Für die am 3.5.2018 in Hannover stattfindende Personalfachtagung wird Prof. Dr. Fuhlrott als Referent zum Thema „Umfang des arbeitgeberseitigen Direktionsrechts“ einen Vortrag halten. Das in § 106 Gewerbeordnung (GewO) geregelte Direktionsrecht erlaubt es dem Arbeitgeber, Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung einseitig nach billigem Ermessen anzuweisen. Der Arbeitgeber darf den Arbeitnehmer also vorgeben, was er tun soll, wann er es tun soll und wo er es tun soll. Grenzen des Direktionsrechts bilden gesetzliche und vertragliche Grenzen sowie kollektivrechtliche Vorschriften. Ein Arbeitgeber darf einem Arbeitnehmer damit also keine geringwertigere Tätigkeit zuweisen. Ebenso unzulässig wäre die Anweisung, an einem Tag zwölf Stunden zu arbeiten, da dies gegen gesetzliche Vorgaben (Arbeitszeitgesetz) verstoßen würde.

Aktuelle Entwicklungen zum Direktionsrecht

Im Schwerpunkt der Personalfachtung stehen Fragen der Reichweite des Weisungsrechts des Arbeitgebers im Spannungsfeld aktueller bundesarbeitsgerichtlicher Urteile. Welche Anweisungen sind noch erlaubt, welche Anweisungen wären hingegen unzulässig. So entschied das Bundesarbeitsgericht etwa am 02.11.2016 (einen Beitrag von Prof. Dr. Fuhlrott auf Legal Tribune Online können Sie hier abrufen), dass das Direktionsrecht es nicht erlaubt, einen erkrankten Arbeitnehmer zu einem Personalgespräch einzubestellen.

Im September 2017 entschied das BAG zudem, dass ein Arbeitnehmer eine ihm gegenüber im Wege des Direktionsrechts erteilte unbillige Anweisung auch nicht vorläufig befolgen muss. Im konkreten Fall hatte der Arbeitgeber den Arbeitnehmer von Dortmund nach Berlin versetzt – zu Unrecht, wie das Gericht entschied. Die Möglichkeiten, die Arbeitgebern bei der Ausübung des Direktionsrechts verbleiben und dessen sinnvoller Einsatz sind ebenfalls Gegenstand des Vortrags mit anschließender Diskussion.

Vertiefungshinweise und Vortragsunterlagen

Weitere Informationen zur Personalfachtagung finden sich hier:

https://www.nsi-hsvn.de/pics/medien/1_1521036286/2018_Flyer_Personalfachtagung.pdf

Das Vortragsskript finden Sie bei Interesse hier:

Personalfachtagung Direktionsrecht

Die arbeitgeberseitigen Möglichkeiten zur Ausübung des Direktionsrechts stellen wir vertiefend in folgendem Aufsatz dar, den wir Ihnen bei Interesse gerne zur Verfügung stellen:

  • Fuhlrott/Ritz, Rechtsverbindlichkeit unbilliger Arbeitsanweisungen, ArbeitsrechtAktuell (ArbRAktuell) 2017, S. 475 ff.

 

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Dr. Michael Fuhlrott

Weitere Neuigkeiten

Warnstreiks bei der Bahn – Interview auf Bayern2

Die Gewerkschaft EVG (Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft) hat ihre für den 10.12.2018 angesetzten Warnstreiks zwischenzeitlich wieder beendet. Für viele Fahrgäste mag das den seinerzeitigen Streik der (…)

weiterlesen