Aktuelles zum Betriebsübergangsrecht – Vortrag am 7.11.2018

4. November 2018

Bezugnahmeklauseln, Arbeitnehmerbegriff & Verwirkung

Fragen des Betriebsübergangsrechts des § 613a BGB sind ein arbeitsrechtlich sehr dynamisches Feld, das in besonders hohen Maße von den Vorgaben der unionsrechtlichen und nationalen Rechtsprechung geprägt ist.

Im Rahmen der vom Hamburgischen Anwaltsverein organisierten „Mittagsrunde“ am 7.11.2018 referiert Prof. Dr. Michael Fuhlrott über die aktuellen Entwicklungen zu dieser Thematik.

Im Fokus des rund 90minütigen Vortrags stehen die aktuellen Entwicklungen der letzten Jahre, insbesondere mit Blick auf die Auslegung von arbeitsvertraglichen Bezugnahmeklauseln, zu den Auswirkungen des unionsrechtlichen Arbeitnehmerbegriffs hinsichtlich der arbeitsrechtlichen Behandlung von Geschäftsführern und Vorständen sowie zu Fragen der Unterrichtung der Arbeitnehmer über die Folgen des Betriebsübergangs nebst „Rettungsanker“ Verwirkung. Im Mittelpunkt stehen jeweils aktuelle bundes- und landesarbeitsgerichtliche Entscheidungen nebst Urteilen des Europäischen Gerichtshofs.

Details zur Veranstaltung

Der Vortrag findet am 7.11.2018 von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Die Folien zum Vortrag stehen hier zum download bereit.

Ansprechpartner

Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Fuhlrott

Weitere Neuigkeiten

Beweisverwertungsverbote in Betriebsvereinbarung binden Gerichte nicht

Der Problemfall: Verwertungsverbot in einer Betriebsvereinbarung Was gilt bei Verdacht von schweren Pflichtverletzungen im Arbeitsverhältnis? Darf der Arbeitgeber „einfach drauflos ermitteln“? Und was st zu (…)

weiterlesen